Naturheilkunde Pflanzenheilkunde Diätetik

Der Begriff Naturheilkunde
bezeichnet ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Naturvorkommender Mittel oder Reize bedienen.

Quelle:Wikipedia

In der Naturapraxis werden ausleitende manuelle Therapieformen wie Kopf, Ohr- und Fussreflexzonenmassage, Kieferbehandlungen, manuelle Lymphdrainage, viszerale Anwendungen oder Schröpfen angewendet.

Pflanzenheilkunde/Phytotherapie

In der Pflanzenheilkunde werden die geeigneten Pflanzen für ihre Gesundheit individuell zusammengestellt. Nach dem Prinzip der Ganzheit für ihr System, es werden selten nur einzelne Pflanzen verschrieben, da sie in einem Blumenstrauss ihre Wirkung besser entfalten können.

Durch meine zusätzlichen Ausbildungen in Spagyrik, Homöopathie, Naturheilkunde empfehle ich zu einer Körpertherapie meistens einen Pflanzenblumenstrauss.

Die Phytotherapie kombiniert mit der Naturheilkunde TEN distanziert sich eine natürliche Schulmedizin zu sein. Da immer die Körper, Seele & Geist miteinbezogen werden zur Gesunderhaltung des Menschen.

Diätetik Ernährungstherapie

Eine Ernährungsumstellung dient bei Gesunden vor allem der Erhaltung der Gesundheit. Bei vielen chronischen Erkrankungen kann eine gesunde Ernährung dazu beitragen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

Die meisten Stoffwechselentgleisungen haben ihren Ursprung in einer ungeeigneten Ernährung. Wenn Sie Ihren Körper und Geist nicht nur gesund halten möchten sondern auch noch Höchstleistungen erwarten, dann gehört eine angepasste Ernährung als Grundvoraussetzung dazu. Eine Ernährungsberatung bietet Unterstützung bei einer Änderung der individuellen Essgewohnheiten und kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von ernährungsbedingten Krankheiten durchgeführt werden.

Quelle: www.nhk.ch